Praxis für Psychotherapie (HeilprG)

Herzlich Willkommen!

In meiner Praxis für Psychotherapie (HeilprG) in Olching biete ich Ihnen als erfahrene Therapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie die Unterstützung und den geschützten Raum, den Sie brauchen um sich Ihren Problemen, Anliegen und Herausforderungen zu stellen.

Jeder Mensch ist anders und findet auf unterschiedliche Art und Weise Zugang zu seinen Problemen. Diesen Weg gilt es gemeinsam in der Therapie mit Ihnen zu finden und dann zielstrebig zu verfolgen.

Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen.

Herzlichst Ihre Andrea Laps

Psychotherapie

Warum eine Psychotherapie beginnen?

Die unterschiedlichsten Ereignisse im Leben können uns so stark beeinflussen, dass wir den Alltag nur noch unter großer Anstrengung meistern können. Wir fühlen uns einsam, verunsichert, klein, krank, überfordert oder ängstlich. Eine Psychotherapie kann in diesen Fällen eine wichtige Unterstützung sein. 

Dabei ist es egal ob sich das Ereignis erst vor kurzem ereignet hat oder ob es schon in der Kindheit passiert ist. Das Gedächtnis speichert alle Erfahrungen ab. Und diese Erfahrungen steuern unser Verhalten, Wahrnehmung, Denken und Handeln.

Ziel einer Psychotherapie

Das Wort Psycho kommt aus dem altgriechischen und bedeutet Seele. Eine Psychotherapie ist somit eine Behandlung der Seele oder die Behandlung eines seelischen Problems .

Ziel einer erfolgreichen Psychotherapie ist, dass Sie einerseits Ihren Alltag wieder erfolgreich meistern können. Andererseits Ihre eignen Kompetenzen und Ressourcen wieder zur Verfügung haben. Als Therapeutin habe ich einen wertfreien Blick auf Ihre Situation. Behutsam und wertschätzend gehen wir Ihr Problem an und erarbeiten mögliche Lösungen.

Erschöpfung

Zur Zeit wird uns allen sehr viel abverlangt. Die Belastungen für Eltern und Kinder sind enorm gestiegen. 

Lebenssituationen haben sich zum Teil dramatisch verändert, z.B. durch den Verlust des Arbeitsplatzes oder ein geringeres Einkommen, in Folge der Kurzarbeit.

Viele Menschen fühlen sich überfordert oder unsicher, als hätte sie den ‚Boden unter den Füßen verloren‘. Es wird schwieriger oder anstrengender den Alltag zu meistern. 

Vielleicht kommen Gefühle der Ausweglosigkeit oder Einsamkeit hinzu. Die Gedanken kreisen immer um die gleichen Probleme. Unser Gehirn ist darauf programmiert Probleme zu erkennen und darüber nachzudenken. Es wird verzweifelt eine Lösung gesucht.

Kennzeichen einer Depression:

Es wird viel gegrübelt, das Interesses an den Hobbies und allem was Spaß macht wird geringer. Man hat weniger Lust aufzustehen oder das Haus zu verlassen. Das Selbstvertrauen oder Selbstwertgefühl kann sinken, man fühlt sich eventuell schuldig an der Situation. Häufig fällt es schwer positiv in die Zukunft zu schauen. Konzentrations- und Schlafstörungen, sowie Gewichtsverlust können auftreten. 

Bei diesen Symptomen empfiehlt es sich Hilfe von einem Therapeuten oder Arzt anzunehmen.

Gründe für eine Psychotherapie

Die Gründe für eine Psychotherapie können sehr vielfältig sein. Meine Erfahrung zeigt mir, dass es hier kein richtig oder falsch gibt. Entscheidend ist Ihre Einschätzung und Bewertung ihrer Lebenssituation. 

  • Sie haben ein klar definiertes Thema oder Situation, über das/die Sie sprechen möchten. Sie möchten Ihre Gedanken dazu ’sortieren‘ und neue Lösungsansätze finden
  • Sie waren schon mal in Therapie und möchte diese jetzt fortführen
  • Es gab aktuell ein schlimmes Ereignis in Ihrem Leben, über das Sie alleine nicht hinwegkommen
  • Sie haben schon viele Lebensthemen aufgearbeitet und möchten diesen Prozess weitergehen, wie  z.B. das Bewusstsein erweitern, Arbeit mit dem Inneren Kind etc.
  • Es wurde eine Psychische Krankheit bei Ihnen diagnostiziert und Sie suchen Hilfe
  • Es wurde eine akute Krankheit bei Ihnen diagnostiziert und Sie sind geschockt

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie darf ich Sie bei Psychischen Krankheiten begleiten und/oder behandeln. Gerne unterstütze ich Sie auch als Coach oder Supervisorin.

Bei diesen psychischen Krankheiten und Anliegen unterstütze ich Sie gerne:

Depression

Sie haben keinen Antrieb mehr, an nichts mehr Freude, schlafen schlecht, grübeln viel, Sorgen bestimmen Ihren Alltag ....

Angst

Ihre Angst steuert Ihr Verhalten, Denken und Handeln. Die Angst hindert Sie daran das Leben zu führen, das Sie sich vorstellen.

Erschöpfung

Sie fühlen sich seit langer Zeit morgens nach dem Aufstehen immer noch erschöpft, obwohl Sie ausreichend geschlafen haben.....

Trauer

Sie haben einen Menschen verloren und kommen nicht über Ihre Trauer hinweg. Sie schaffen den Weg in Ihren Alltag nicht mehr zurück...

Trauma

Ein schlimmes belastendes Ereignis hat sich aktuell oder vor langer Zeit ereignet. Sie schlafen schlecht, sind depressiv, schreckhaft, besorgt oder ängstlich. Sie fühlen sich eingeschränkt in der Bewältigung der alltäglichen Routine.

Panikattacken

Die Panikattacke beginnt ohne ersichtlichen Grund. Ihr Körper reagiert u.a. mit Herzrasen, Brustschmerzen, Schwindel oder Erstickungsgefühlen. Nach 15 bis 30 Minuten ist alles wieder vorbei. Bis zum nächsten Mal.

Lebensumstände

Veränderung der Lebensumstände wie z.B. Jobverlust, Scheidung, Auszug eines Kindes, schwere Erkrankung eines Angehörigen. Es fällt Ihnen schwer sich darauf einzustellen. Sie wissen nicht mehr wie es weiter gehen könnte.

Körperliche Krankheiten

Sie leiden an einer Krankheit wie z.B. Schlafstörungen, Herzrasen, oder Bluthochdruck. Begleitend zur medizinischen Therapie bei einem Facharzt suchen Sie Unterstützung...

Trauer

Abschied nehmen

Psychotherapie Olching

Behutsam und wertschätzend begleite ich Sie gerne auf Ihren Weg der Trauer. Das Ziel ist, dass Sie einen guten Weg finden, mit der veränderten Situation umzugehen. Sie dürfen Ihren Weg zurück ins Leben finden.

Die Trauer über einen verstorbenen geliebten Angehörigen erlebt jeder Mensch anders. Sie kann sich unterscheiden in der Intensität und Dauer. Diese Aspekte können Auswirkung darauf haben, wie die Trauer erlebt wird:

  • Ein plötzlicher Tod ist oft schwer zu verstehen
  • Die Auswirkungen des Verlustes werden unterschiedlich wahrgenommen
  • Können Sie den Menschen ‚loslassen‘ oder halten Sie ihn noch fest?
  • Können Sie den Tod akzeptieren?
  • Haben Sie manchmal den Eindruck der verstorbene Angehörige ist ’noch da‘ obwohl Sie wissen, dass das nicht möglich ist?
  • Sie haben das Gefühl er/sie befindet sich noch in Ihrem Umfeld? Eventuell meinen Sie die Stimme zu hören oder ihn zu sehen?

Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass alles möglich ist, auch das was unmöglich erscheint. Es ist für alle wichtig, die Lebenden und die Verstorbenen, dass der Tod akzeptiert und betrauert werden kann. Dann ist es wieder möglich, zurück ins eigene neue Leben zu finden und einen Neustart zu beginnen.

Für mache Menschen ist das ein schwieriger Weg. Sie möchten den geliebten Menschen nicht vergessen, ihn festhalten und in Erinnerung behalten.

Psychische Krankheiten bei Kindern

Auch Eltern brauchen Unterstützung

Die ganze Familie ist meistens betroffen, wenn ein Kind oder Jugendlicher eine schwere Psychische Krankheit wie Depression, Ängste, Zwänge oder Essstörungen entwickelt. Es ist eine unfassbar schwere Zeit für die ganze Familie. Nichts ist mehr so, wie es vorher war. 

Egal um welche Krankheit es sich handelt, sie brauchen alle Unterstützung und Hilfe. Natürlich in erster Linie ihr Kind, aber auch Sie als Eltern. Sie sollten diese schwierige Zeit auch überstehen und gleichzeitig noch stark bleiben um ihrem Kind beizustehen. Eine Balanceakt, der sehr viel Kraft, Mut, Ausdauer und Verständnis braucht.

Die Krankheit - ein Lösungsversuch

Meine Therapiemethoden

Jeder Mensch ist anders, jedes Problem ist anders. Die verfügbare Zeit für die Psychotherapie ist unterschiedlich. Jede Therapie hat ein individuelles Ziel. Deshalb steht manchmal die aktuelle Situation im Vordergrund und ein anderes Mal die Ursache, die aufgearbeitet werden möchte.

Aus diesem Grund habe ich unterschiedliche Therapieverfahren erlernt. Diese kombiniere ich miteinander und setze sie entsprechend ein. So kann ich Ihnen ein breites Spektrum an Lösungsansätzen während der Psychotherapie anbieten. 

Systemische
Therapie

Wir haben den Menschen und seine Beziehungen im Blick. Viele Probleme entstehen erst durch die Beziehungen, die wir haben. In der Familie, in der Arbeit etc.
Weiter lesen....

Psychotherapie holistische Energiearbeit

Holistische Energiearbeit

In der Therapie berücksichtigen wir bei der Problemlösung das Jetzt, die Kindheit, die Vergangenheit, die Ahnen, die Familie mit ihren Verstrickungen, Glaubenssätze und Denkmuster.
Weiter lesen....

EMDR

Eye Movement Desensitization and Reprocessing.
Es ist eine erforschte und effektive Methode, die bei Ängsten, Phobien, Traumata, PTBS, Trauer oder akuten Belastungsreaktionen angewendet wird.
Weiter lesen....

Online Therapiesitzung möglich

Inzwischen kann ich Ihnen die Therapiesitzung auch online anbieten. Der Anbieter ‚therapie.de von Pro Psychotherapie e.V.‘  bietet eine sichere Online-Plattform für Therapiegespräche, deren Server hier in Deutschland stehen.

Ich bin dort registriert und kann diese Plattform für meine Online-Sitzungen nutzen. Sie erhalten von mir vor der Sitzung einen persönlichen und einmaligen Zugangslink per Email zugesandt, der Ihnen den Zutritt zu der Sitzung ermöglicht. 

Bitte informieren Sie sich gerne bei weiteren Fragen zum Datenschutz und Datensicherheit direkt auf der Homepage von therapie.de.

Häufig gestellte Fragen

zur Psychotherapie

Die Dauer einer Psychotherapie ist individuell. Sie hängt von Ihrem Thema/Problem ab, welches Sie gerne bearbeiten möchten und dem Ziel, das Sie mit der Therapie erreichen wollen. Natürlich spielt auch Ihre verfügbare Zeit und Budget eine Rolle. Die Sitzungen finden in einem Rhythmus von 2-4 Wochen statt. 

Eine Lösungsorientierte Kurzzeittherapie dauert bis zu 5 Therapiesitzungen. Die Sitzungen finden alle 3-4 Wochen statt. Eine Sitzung dauert zwischen 60-90 Minuten.

Eine längere Therapie mit 10 oder 15 Therapiesitzungen ist durchaus notwendig, wenn Sie tiefgreifende Themen bearbeiten möchten.

Eine seriöse Angabe kann ich Ihnen nach der ersten Therapiesitzung geben, wenn ich Sie kennengelernt habe und ihr Thema und Ziel kenne.

  1. Sie nehmen Kontakt zu mir auf.
  2. In dem ersten kostenlosen Telefongespräch schildern Sie mir Ihr Anliegen. Wenn ich Ihnen helfen kann, vereinbaren wir einen Termin für die erste Therapiesitzung.
  3. In der ersten Sitzung schildern Sie mir ihr Anliegen und wir erarbeiten Ihr Ziel, das Sie mit der Therapie erreichen möchten. Das ist sehr wichtig, da Sie daran messen können, ob die Therapie für Sie erfolgreich verläuft.
  4. In der Regel kann ich Ihnen am Ende der ersten Sitzung meine Einschätzung mitteilen, wie viele Sitzungen noch nötig sein werden, um Ihr Ziel zu erreichen.
  5. Sie bezahlen immer am Ende der Sitzung die Therapiestunde. So bleiben Sie frei in Ihrer Entscheidung, die Therapie weiter fortzusetzen.
  6. Wir vereinbaren die nächsten zwei Folgetermine.

Sollten Sie während der ersten Sitzung feststellen, dass Sie mit mir nicht arbeiten möchten, dann beenden wir das Gespräch. Die ersten 30 Minuten des Gespräches sind in diesem Fall für Sie kostenfrei.

Am Ende der Psychotherapie biete ich Ihnen ein kostenloses 30minütiges Abschlussgespräch an. Wir sprechen über Ihre Entwicklung, Veränderung und wie Sie Ihre Zukunft sehen. 

Ja, Sie können die Psychotherapie jeder Zeit unterbrechen oder abbrechen. Sie bezahlen nur die tatsächlich in Anspruch genommenen Therapiezeiten.

Sie müssen bei mir in der Psychotherapie überhaupt nichts. Sie geben das Thema vor, das Sie bearbeiten möchten. Es gibt Themen / Probleme, da wird es unweigerlich auf das Thema Kindheit hinauslaufen. Aber Sie haben jeder Zeit die Kontrolle über die Themen die Sie ansprechen und besprechen möchten.

Das Gesundheitsamt vergibt die Erlaubnis zur ‚Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie ohne ärztliche Bestallung‘, nachdem eine erfolgreiche  schriftliche und mündliche Überprüfung vor dem staatlichem Gesundheitsamt stattgefunden hat. 

Der HP für Psychotherapie darf Psychische Krankheiten diagnostizieren, lindern und heilen. Er darf keine Medikamente verordnen. 

 

Die Kosten der Therapie hängen von der Anzahl der Therapiestunden ab. Sie bezahlen immer am Ende der Therapiesitzung die tatsächlich in Anspruch genommene Zeit. 

Hier finden Sie die Informationen zu meinen Kosten.

Über mich

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie lege ich bei meiner Arbeit sehr viel Wert auf einen wertschätzenden, respektvollen und behutsamen Umgang mit meinen Klienten. Mir ist es sehr wichtig, eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen. Meine jahrelange Erfahrung im IT Consulting, meine Ausbildungen zur Therapeutin und meine eigenen Erfahrungen mit der Psychotherapie haben dafür die Basis gelegt.